Referenzen

Absolventen berichten über ihre Ausbildung bei LehrePLUS

 

 

 

Warum ist das Berufsbildungszentrum Währing ein optimaler Ausbildungsort?

 
Lisa foto

Lisa Feuchter

Als Abschluss meiner Ausbildung zur Betriebsdienstleistungskauffrau durfte ich mein Praxisjahr im Berufsbildungszentrum Währing machen. Wenn ich an die Zeit zurück denke,  denke ich an ein lustiges Team, lehrreiche Arbeitsstunden und schöne Ausflüge! Ich fühlte mich in „Währing“ wo ich wohnte sehr wohl und gut aufgehoben. Die familiäre Atmosphäre und gemeinsamen Stunden beim Abendessen sind mir gut in Erinnerung geblieben. Für mich war es ein super Grundstein der gelegt wurde für meine berufliche Zukunft. Ich denke gerne an die Zeit in Wien zurück, und würde diese Zeit nicht missen wollen!

 

Arbeitet derzeit als Rezeptionistin und Hausdame eines Hotels in Bad Mitterndorf

IMG-20150610-WA0002

Karen Campos

Ich kam 2010 aus Chile nach Österreich, um eine internationale Qualifikation im Bereich Gastronomie zu erwerben. Zunächst dachte ich, dass „Währing“ wie jeder andere Betrieb sei – aber bald war mir klar, dass ich hier an einem besonderen Ort lernen durfte! Ich hatte im Bereich Pastellerie und österreichische und internationale Küche  tolle Lehrerinnen, denen ich von Herzen für alles danke, was ich hier lernen durfte. Und natürlich auch die vielen schönen Freundschaften, die ich hier geschlossen habe! Ich behalte euch alle in meinem Herzen!

Karen hat in Chile eine eigene Konditorei eröffnet.

Angelika K

Angelika Kalous

Für mich ist klar: Sowohl in der Ausbildung als Systemgastronomfachfrau als auch als Köchin habe ich maximal von meiner Zeit in „Währing“ profitieren können. Die Ausbildung ist höchst professionelle, zugleich herrscht ein familäres Klima in diesem Betrieb, was man heut nur noch sehr selten findet. Wenn man ein Problem hatte, war immer eine stützende Hand zur Seite, die weitergeholfen hat. Ich kann diesen Betrieb nur wärmsten weiter empfehlen, für jene, die beruflich in die Gastronomie einsteigen wollen.

Angelika arbeitet in Wien als Kindergartenhelferin.

 

Foto Katrin

Katrin Raffel-Zeller

Nach meinem Schulabschluss an der Höheren Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe im Jahr 2006 habe ich ein zweimonatiges Sommerpraktikum im Studentinnenheim Währing gemacht. Ich habe einen guten Einblick in den Betrieb bekommen und durfte in der Betriebsküche und beim Etagenservice mitarbeiten. Aufgrund des familiären Umfeldes habe ich mich sehr wohl und integriert gefühlt. Die Zeit war für mich sehr lehrreich, da ich mein mir in der Schule angeeignetes Wissen vertiefen und mir weitere praktische Fertigkeiten aneignen konnte. Ich denke gerne an die Zeit zurück und freue mich, dass die dort geschlossenen Freundschaften – auch nach so vielen Jahren – nach wie vor bestehen.